Vorbereitungen: Job in China finden

Chinesische Job-Börse 51job.comVorweg einmal gesagt ist das Finden eines Jobs eigentlich gar nicht so kompliziert wie in Deutschland (wenn man von der chinesischen Sprache einmal absieht). Statt sich wie doof hunderte Firmen als potentielle Arbeitgeber aus den Branchenbüchern zu suchen oder Stellenanzeigen zu wälzen war mein Weg ein wenig einfacher:

Auch in China gibt es Job-Plattformen, in denen offene Stellen ausgeschrieben werden, auf die man sich bewerben kann. Aber viel wichtiger sind die Plattformen, in denen man sich selbst und seine Qualifikationen vorstellt.

Vorausgesetzt man ist Ausländer (und damit potentiell verschiedener Sprachen mächtig – mindestens Englisch und bestenfalls auch ein wenig Chinesisch) und kann eine gute bis sehr gute Auswahl an Fähigkeiten und Job-Referenzen (bisherige Arbeitgeber) vorweisen, bekommt man schon bald die ersten Anfragen zu Vorstellungsgesprächen.

Die besseren Portale bieten neben der Chinesischen Oberfläche auch eine Englische Benutzeroberfläche an, über die man sich (kostenlos) registrieren und sein Profil eintragen kann. Ich habe http://51job.com/ genutzt und war damit sehr erfolgreich 😉 (englische Version der Seite hier: http://www.51job.com/default-e.php)
Wie bei allen Profilen, von denen man möchte, dass sie oft gesehen werden, sollte man sein Job-Suche-Profil ebenfalls möglichst ausführlich und vollständig ausfüllen.

Besonders viel Wert legen potentielle Chinesische Arbeitgeber auf einen ausführlichen Lebenslauf. Wie sich nach dem ersten Gespräch mit einem Australischen Chef einer Chinesischen Firma herausstellte war mein Lebenslauf nicht so ausführlich wie ich dachte.

Neben den bisherigen Arbeitgebern, den dort ausgeführten Jobs und einer Liste an Qualifikationen (Sprachen, Programmiersprachen, weitere Kenntnisse, …) wird wohl eine deutlich ausführlichere Jobbeschreibung (ähnlich der Liste der Tätigkeiten und Fertigkeiten wie sie in einem guten Deutschen Arbeitszeugnis aufgeführt sind).

Doch selbst mein so gesehen recht dürftiges Profil brachte eine ganz ganze Menge interessierter Firmen auf meine Profilseite und viele davon lasen sich diese nicht nur durch, sondern auch 8 Firmen kontaktierten mich innerhalb der ersten zwei Monate, in denen ich bei dem chinesischen Job-Portal angemeldet war.

Die meisten dieser Firmen erwarteten allerdings, dass man sich bereits in China aufhält, kurzfristig zu einem Vorstellungstermin vorbeikommen kann und dann nach Möglichkeit gleich mit dem neuen Job beginnt.
Da ich allerdings erst noch in Deutschland war, für Oktober eine Woche in China einplante in der ich nur Vorstellungsgespräche führen wollte, um dann im Januar den Job zu beginnen, fiel ich auch für viele potentielle Arbeitgeber gleich wieder als Kandidat aus.

Übrig blieben am Ende zwei Firmen, zwischen denen ich mich entscheiden musste. Die eine war die Firma des Australiers mit 90% Ausländern aus aller Welt, die dort arbeiteten, der mir sagte er würde mich sofort einstellen, wenn ich denn ab sofort zur Verfügung stünde … oder wir führen im Januar, wenn ich dann endgültig in China bin ein neues Gespräch, da er die Lage dann erst neu einschätzen müsse (vielleicht weil er eventuell zwischenzeitlich jemanden einstellt – oder auch nicht).

Zum andere eine rein Chinesische Firma (die ich dann auch wählte), die meine Erfahrungen als „Ausländer“ benötigt. Diese versprach mir bei allen Formalitäten zu helfen, damit ich sofort in 2012 beginnen kann zu arbeiten …

… doch dies ist eine andere Geschichte 😉

2 Gedanken zu “Vorbereitungen: Job in China finden

  1. Hallo,
    Auch ich gehe bald nach China zu meiner Freundin, genauer gesagt schon Ende August.

    Doch ich habe momentan Schwierigkeiten, einen Job zu finden.

    Können Sie mir bitte eventuell weiterhelfen und mir ein paar Kontaktadressen geben? Oder wäre es Ihnen möglich, mir den Namen der Firma zu nennen, die zu 90% aus Ausländern besteht?

    Ich hoffe Sie können mir bald antworten.

    Freundliche Grüsse
    Beat

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>